Veranstaltungen
 
 

Kindertagesstätte Knirpsenland

Nicole Kettel (Stellv. Leiterin)

Gartenstraße 14
15834 Rangsdorf OT Groß Machnow

 

Telefon: (033708) 20810

E-Mail:

 

 

 
Link verschicken   Drucken
 

Kinderkirche - Kirche mit und für Kinder

„Weißt du warum wir manche Feste feiern?“...„Weißt du warum die Glocken jetzt läuten?“ ...Weißt du, dass Gott dich lieb hat?

 

Viele Fragen und Vorstellungen haben Kinder wenn es um Gott und die Welt geht.
Oder besser: wenn es um Gott in ihrer Welt geht.


Mit Geschichten aus der Bibel und unserem Alltag, mit Liedern und kindgerechten Gesprächen möchte ich den Kindern unsere Kirche etwas näher bringen, manches erklären und vieles erfahrbar machen - eben Kirche für Kinder.


Dazu feiern wir auch manchmal Gottesdienst mit Großen und Kleinen gemeinsam oder gehen auch so ab und zu in die Kirche. - eben Kirche mit Kindern.

 

Ich heiße Andrea Heimann und gestalte mit den Kindern in unserer Kita die Kinderkirche.

 

 

Aktuell in der Kinderkirche

Pedro - eine Ostergeschichte

Ein Kreuzweg für Kinder

von A. Sommer und M. Müller

 

In der Passionszeit hören die Kinder Geschichten vom Leiden Jesu. Wir hören, was Jesus erlebt hat und welchen Weg er bis zum Kreuz gegangen ist. Jesus hat auf diesem Weg viel erlebt und gelitten. Diesen Weg nennen wir Kreuzweg.

An fünf Stationen werden wir hören, was Pedro, ein stolzer Hahn, erlebt hat und was das mit uns und Jesus zu tun hat.

 

  1. Station:  Jesus nimmt uns unter seine Fittiche

Gestaltung:   12 bunte Eier liegen in einem Nest

Lied:              Das wünsch ich sehr

Bild:               Pedro im Weinberg

 

 

Aufgeregt läuft Pedro, der stolze Hahn, durch den Weinberg, ein Junge streift durch die Weinberge und geht genau auf seine Frau zu, die Henne Marta, die ihre 12 jungen Küken hütet. Pedro hat Angst, denn Jungen sind oft grob und jagen die Hennen und Küken durch den Weinberg. Aber als er ankommt, sieht er den Jungen bei der Henne knien und staunend betrachten, wie sie alle 12 Küken unter ihre Fittiche nimmt.

Die Henne Marta schien keine Angst vor ihm zu haben. Unter ihren Flügeln fand auch das schwächste ihrer Kinder Platz. Es ist sicher das erste Mal, dass der Junge eine Henne mit ihren Küken sieht, denkt Pedro. Der kleine Junge ist so in den Anblick versunken, dass er Pedro gar nicht bemerkt.“

Auch wir wollen gut behütet sein. Die Kinder haben sich auch „unter ihre Flügel“ genommen. Wir wollten ausprobieren und spüren, wie es sich anfühlt, gut behütet zu sein. Die Kinder haben Federn auf das Nest und die Eier gelegt. Nun sind sie geschützt.